rolf-knabke.eu


Platz für Ihren Slogan
 

 

Die Hopi (eine Abkürzung von Hopituh Shinumu, das "friedfertige Volk") sind die westlichste Gruppe der Pueblo-Indianer. Sie leben im nordöstlichen Arizona, USA, inmitten des Reservates der Navajo (Diné) am Rande der Painted Desert in einem 12.635 km² großen Reservat.

 


Übersetzt heißt Hopi "der Friedliebende, der Friedliche". Und in der Tat waren Hopi kaum in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt oder beteiligt. Selbst nennen sie sich "Hopitu"
Diejenigen der Hopi, die noch ursprünglich leben, bewohnen die Mesas, auf Plateaus von Tafelbergen.


Als 1540 Spanien die Hopi angriffen, wurden die Indianer unterdrückt und als Sklaven behandelt. Im Jahr 1680 kam es zu dem sogenannten Pueblo-Aufstand, die Hopi reagierten feindlich auf alle spanischen Versuche, eine neue Mission aufzubauen. Die Ruinen der spanischen Missionsgebäude sind teilweise noch heute zu sehen.

 

 

 


Seit der Jahrtausendwende wird nach und nach Strom- und Wasserversorgung verlegt. Traditionell wurde das Wasser von den Ebenen auf die Mesas sehr mühsam heraufgetragen.

 

 

Verschiedene Hopi haben Dinge vorhergesehen, die später auch tatsächlich eintraten. So wurde beispielsweise vor ca. 150 Jahren gesagt, daß  "Menschen in einem Haus am Himmel" leben. Ich denke da an die MIR und an die ISS.

Es wurden "Schlangen aus Eisen" gesehen. Gemeint war die Eisenbahn, die erst viele Jahre später erfunden wurde.

 

 


Die Hopi glauben, ein auserwähltes Volk zu sein. Dementsprechend richten sie ihre Rituale aus, vor Allem das des Medizinrades. Dabei können starke energetische Energien freigesetzt werden.

 

Der karge Boden dort lässt kaum Ackerbau zu. So haben die Hopi Mais angebaut und verschiedene Sorten kultiviert.


Desweiteren stellen sie Schmuck und Musikinstrumente  her, um sie zum Verkauf anzubieten. Auch wurden Körbe geflochten, Mokassins hergestellt und gewebt. Auch gab es eine kleine Silberschmiede.

Nach und nach hatte ich immer wieder Kontakt zu Hopi, bis ich eine Einladung erhielt, sie zu Besuchen. Diese Einladung habe ich angenommen. Es war ein wundervoller Urlaub dort mit sehr vielen neuen Erfahrungen für mich. Hopi sind aufrichtig und sehr gastfreundlich. Und diese tiefgehenden Gespräche möchte ich nicht missen.

 

 Felszeichnungen der Hopi

 


 

 

Eines Tages nahm mich einer der Stammesführer beisieite. Er fragte mich, ob ich mir vorstellen kann, zum indianischen Schamanen ausgebildet zu werden. Er gab mir diesbezüglich sehr viele Informationen, was damit auf mich zukommen kann und inwieweit sich mein Leben verändern könnte. Für meine Entscheidung räumte er mir eine angemessene Frist ein. Später stimmte ich zu und wurde zunächst von den Hopi adoptiert. Mein indianischer Name ist Waghan Wind, Heilende Schwingen

Zu meinen engsten Freunden gehört inzwischen Roy Little Sun, der zunächst in Flagstaff, Arizona, lebte, inzwischen wieder in einem der Mesadörfer wohnt.

 

Ich habe stets sehr schöne Zeiten bei meinen Brüdern und Schwestern verlebt.  Dafür möchte ich mich herzlich bedanken.



I had wonderful times to be with you. Thank you so very much Folks.